Merkurtransit 
der Merkur vor der Sonne vorbei

Ein Merkurtransit ist sehr ähnlich mit einem Venustransit. Der Planet Merkur schiebt sich von der Erde aus gesehen vor die Sonne. Damit steht er genau zwischen Erde und Sonne.

Um die Sonne einmal zu umrunden benötigt der Merkur nur 88 Tage. Da sich die Erde während dessen aber auch bewegt braucht der Merkur 116 Tage um die Erde wieder zu überholen und sich so zwischen Erde und Sonne zu schieben. Da aber die Merkurbahn um 7 Grad zur Erdbahn geneigt ist, steht Merkur während dem Überholen unter- oder oberhalb der Sonne.

Nur wenn der Überholvorgang nahe den Schnittpunkten beider Bahnen stattfindet, dann kann sich der Merkur optisch vor die Sonne schieben. Dies ist nur um den 9. Mai und den 11. November möglich. Wie bei der Venus auch entsteht ein Toleranzbereich, innerhalb welchem es zum Transit kommen kann. Dieser ist in der Zeit vom 06. bis 11. Mai und 06. bis 15. November. Da die Merkurbahn aber sehr elliptisch ist steht der Planet im November der Sonne näher als im Mai. Dies führt dazu, dass die Wahrscheinlichkeit für einen Merkurtransit im November doppelt so hoch ist, wie im Mai. Dafür ist er im November kürzer (max. 5,5 h) und im Mai länger (max. 7,9 h)

Der nächste Merkurtransit findet am 08.11.06 statt. Allerdings werden wir ihn von Deutschland aus nicht sehen können, da zu diesem Zeitpunkt Nacht sein wird. Der für uns nächste Transit findet am 09.05.16 statt. Wir müssen uns also noch ein wenig gedulden.l